Sinnfreies Klagelied

In welcher Welt leben wir,

wo Gutmütigkeit

ein Relikt der Illusion

oder

der Schwäche geworden ist

In was für einer Zeit,

die

der Sanftmut

die Attraktivität entzieht

und ihr

die Vernunft abspricht

In welch einem Ort,

wo man

alles Träumen lassen muss

um glücklicher zu sein

In was für einem Zustand,

wenn

Lust, von Partnerschaft getrennt,

wertvoller ist

allein

In welch einem Alter,

dass wir glauben,

die Gläubigen seien das Böse

aber gut und schlecht

das gibt es nicht

Welch ein Leid,

das

mich innerlich zerfrisst,

dass es einfacher ist

wenn ich es auf alles andre richt.

Oben ist unten und hier ist da

das frühere ist morgen, der Sehende was ich sah

Die Antwort, die hat Beine

Sie zu erwischen das mein Grund.

Einzufangen ganz alleine

vermag auch ich nicht, geb ich kund!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s