1.5 Erste Meditation (Der Mythos) (Part 5)

 

beach-house-myth

Bild dankend von hier

 

Aus der Reihe “Der Anker – Meditationen über Sinn und Sein

Damit wir an dieser Stelle verstehen, was diese komplizierten Formulierungen bedeuten versuche ich das Ganze in ein Mythos zu Packen.

Vorneweg dies ist ein Mythos, damit hat er keinerlei wörtlich zu nehmende Wahrheit in sich, sondern kann nur im Verstehen einen Anriss geben, was ich versuche damit zum Ausdruck zu bringen (Stichwort: Fehlbarkeit der Sprache). Dementsprechend liest und versucht zu erfühlen, was ich damit im Zusammenhang zu der Meditation zum Ausdruck bringen will.

Besondere Anmerkung: Das Ganze ist weder weiblich noch männlich und beides Zugleich, auch wenn ich sprachlich hier von einem “er” spreche (Wegen “der” Grund!).

Nun zu dem Mythos:

Continue reading

1.4 Erste Meditation (part 4)

Urknall_950

 

Über das “Res Cogitans” (Ich ist ein denkendes Etwas) und dem Unterschied zum (Res extensa) (Es ist ein existierendes Etwas) sind wir auf die Unterscheidung von Sein und Existenz gekommen. Diese Unterscheidung haben wir über die Relation von Existenz zu Nichts getroffen, denn Existenz ist durch sein Sein im Modus des “Da”, also als Dasein nicht Nichts.

Herleitung:

Sein und Nichts sind zusammen das Transzendentale Ganze und damit gemeinsam Eins, aber als Jeweiliges im Ganzen sind das, sich ausschließende Entitäten.

Continue reading

Nie mehr allein! (My Prayer for myself today)

 

Verzeih mir!
Ich hab dich nicht vergessen…

Lang hab ich dich genutzt,
vertraut,
in deine Stärke,
um neue Welten zu erblicken.

Dabei hab ich nicht bemerkt,
dass deine Welt
verkümmert,
allein gelassen.

Hab die Stimmen Anderer
dir gegenüber
bevorzugt.

Dabei bin ich ohne dich
nichts!

Verzeih mir!
Wir waren jung und
die Liebe wog schwer!

Du hast mich nie verlassen
auch wenn ich nicht
für dich da war!

Verzeih mir!

Und jetzt erschlägt mich der Gedanke.

Wie kann ich…
konnte nur…
ohne dich sein

Du bist in mir…
bin ich…
denn wir sind eins!

 

Väter und ihre Kinder, die sie immer lieben werden!

image

Wie ist es so, wenn man zwischen zwei Welten lebt, als ein Elternteil? Macht man sich Gedanken, welchen Einfluss die eigenen Worte und Weisheiten auf das Kind haben, gar vielleicht sogar in die falsche Richtung drängen, weil man immer nur das Gute und Sichere für das Kind will? Oder denkt man dann einfach nur aus der Welt des Elternteils? Die Zeiten ändern sich heutzutage so schnell und die Anforderungen, die das Leben stellt sind so rapide selbst im Wandel, dass die heutige Jugend ein riesiges Problem hat, sich auf ein Ziel zu konzentrieren. Kriegt man das als Elternteil überhaupt mit, wenn man erstmal jahrelang in seinem eigenen Alltag steckt? Oder erzeugt genau das Wissen darum eben noch mehr Angst?

Continue reading

Turning point

Autumn-Road-Nature-Hd-Wallpaper-602x338

 

When did we take the wrong turn,
ended up in suffering,
no escape in sight,
doomed to watch the world burn?

Where was the point of no return,
where doubts empowered
quicken the pace,
instead to halt as we have learned?

Which way has led us to this mass,
of exhaulting violence,
liying truths,
love without feelings, a game of chess?

There was no turn, no point,
no way that was wrong,
but the decision itself
we keep to move along.

All those lovers in history
gave their love to be sowed
opening paths from this misery
alongside of this road.

So we have to wake up
understand our nature of end.

Understand!

Paths are manmade
and turns can be bend.

© Farzam Seyed Mikail Fardowsi

The picture thankfully used from here

 

1.3. Erste Meditation (part 3)

w964

Bild von hier!

 

 

Also warum sich die Mühe machen überhaupt über das “Nichts” zu sprechen? Weil durch das Nicht-Sein-Können des Nichts demselben ein unendliches Potenzial innewohnt, auf das man nicht auf direktem Wegen, sondern erstmal zumindest auf indirektem Wege , zugreift, über das Sein.

Dafür muss man sich erstmal gewissen physikalischen Phänomenen bewusst werden. Einer dieser Phänomene ist Entropie. Entropie bedeutet vom Begriff her erstmal eine Einwendung, Inwendung oder Umwendung, wird aber klassisch als Umwandlung verstandenen. Die Entropie ist sehr sehr grob erklärt folgendes:

Continue reading