The light

kerze008_1024x768.jpg
Go out!
Look each other in your eyes!
Speak a friendly whisper,
wish
and be the things you miss in life!
Go out!
And hold on to someones hand so dear!
Share your warmth,
a hug
let us end this world of fear!
Go out!
And open up your heart and see
the darkness will be gone,
the light
is noone else but we!
What cause has your light
inside a lucid room?
But bring the light into the dark
and see the loving flowers bloom!
Farzam Mikail Fardowsi
Picture thankfully taken from here

Love and kissing complication

Let me kiss you love!
A kiss inside your hand.
As gentle as your eye.
As love for me commands.

Let it sleep there when I’m gone
Nourished with your touch
I’ll live there in your hands
Don’t need for me that much.

Let it sleep there when I’m gone!
And everything you touch
Comes through my kiss to you
Rememberence of our love!

Let me kiss you love!
Kiss you while I can!
To feel your touch on me.
Remembering I am!

Love, my world is yours!
So let us kiss and be!
Together we are home
It’s dark but we are free.

And if the world is gone!
So let us kiss and be!
Saved by our embrace
In darkness light we’ll see!
Copyright by Farzam Mikail Ferdosi

Hope

The world is heading
into dire ways.
Hope shuts up
and reason fades.

When words feel numb
and pain complains
and one just follows
what some dictates.

I’ll sit in silence
with nothing to say
nothing to know
I only can pray.

That tomorrow
and after
the end of today.
A world I can live in
hopefully…
will stay!

Farzam Mikail Fardowsi

Teaching

There is a sadness in me.
A sadness
only parents can understand
while I have no kids!

A sadness that is
in compassion
with god
while I have created no world!

The sadness of the knowing
where there is nothing but show.

The sadness of a teacher
with students unwilling to know.

There is a sadness
but not in me!
The tears of life itself.
Its love
has not suffice
to open hearts and dwell.

Farzam Mikail Fardowsi

“In real”

embrace_II_1
And even though
some might think
it is the same,
I
don’t want to love
an idea
or just a name!
Don’t want to hold
onto the hopes
to hold you tight.
I
don’t want to miss
your body’s touch,
for what have might.
And even though
some might think
it is the same,
I
want you to love
in real,
not just in name!
copyright Farzam Mikail Fardowsi
Picture thankfully used from here

Die Großen

Die wahrlich großen
die sind nicht groß.
Sie wollen’s auch nicht sein.

Denn ihre Größe
liegt nicht im Maß.
Das Maß ist dem zu klein.

Wahrlich Große bücken sich
für Blumen und für Stein.

Sie kümmern sich
und lachen laut
und sind im Herzen rein.

Die echten Großen
schauen nach oben
und nicht von da herab,

ihre Größe liegt mehr im Tragen
der Lastens Schwere statt.
copyright Farzam Mikail Fardowsi

Forgotten entity

There is no life without the sun
as darkness fades
lightness comes

and though i feel you every day
forgotten wonder
not once i pray.

Day and day you let me rise
in heartwarm touches
your kindness lies!

There is no life without the sun
and every day your wonders come!

 

copyright Farzam Mikail Fardowsi

Scheideweg

Das mit der Welt und dem Glück muss man sich so vorstellen…

Will ich gut gelaunt sein in einer beschissenen Welt,

oder will ich unglücklich sein, dafür in einer schönen Welt leben?

Die Mitte sagt der Schlaumeier! Doch wird er dem Interesse an dieser Frage kein Gegner!

Farzam Mikail Fardowsi

Egal

“Egal”

Meine Liebe gebietet
keinen Gebieter!

Sie stellt die Frage
nach dem Opfer nicht!

Sie trägt mich durch mein Leid
anstatt mich darin zu testen!

Meine Liebe steht mir bei
anstatt gegenüber!

Und wenn sie kommt
wird es egal sein,

ob wir genug haben,
oder uns genug sind,

ob wir uns binden
oder in einem Kind vereinen,

ob auch jeder anderen Frage willen!

Denn es wird nur eine Frage geben,
die von Bedeutung ist!

“Will ich mein Leben mit dir teilen?”

Alles Andere ist egal!

copyright by Farzam Mikail Fardowsi

Blicksprache

Wo sind sie hin
deine Augen?

Das Glitzern und das Lachen,
die sich einst darin
so heimisch machten.

 

Wer gab dir das
das Matt was du jetzt trägst?

Dein Blick der immer tiefer
sich dem Boden neigt,

versteckt und sich vergräbt.

 

War ich am schlafen
oder du zu wach?

Was ist passiert?
Warum glaube ich dir nicht mehr

wenn du lachst?

 

Wann wurd’ ich taub?

Wieviele Tränen fielen
unerhört zu Grund?

Gabst du mich auf?

 

So bitte sprich!
Denn die Sprache deiner Augen
reißt mich entzwei,
entblößt dir meine Ängste
und öffnet dir mein Herz.

Ich will das nicht!

Ich ertrag’ nicht deinen Schmerz.
So bitte sprich!

 

 

Copyright by Farzam Mikail Fardowsi