Love and kissing complication

Let me kiss you love!
A kiss inside your hand.
As gentle as your eye.
As love for me commands.

Let it sleep there when I’m gone
Nourished with your touch
I’ll live there in your hands
Don’t need for me that much.

Let it sleep there when I’m gone!
And everything you touch
Comes through my kiss to you
Rememberence of our love!

Let me kiss you love!
Kiss you while I can!
To feel your touch on me.
Remembering I am!

Love, my world is yours!
So let us kiss and be!
Together we are home
It’s dark but we are free.

And if the world is gone!
So let us kiss and be!
Saved by our embrace
In darkness light we’ll see!
Copyright by Farzam Mikail Ferdosi

Der Träumer (Neue letzte Strophe wie angekündigt)

c705494fdf39510214abe9732b0a7454

Erinnerungen
an deine zarten Hände,
die mir durch die Haare gehen,
sind heut mir Decke für die Nacht.

Ich schlafe,
nicht weil ich Müde bin,
weil ich in meinen Träumen,
deine Hände halten kann.

Ich träume!
Denn ein Kuss ist unsere Begegnung,
ein Leben deine Lippen,
und der Tod ohne Bedeutung
in deinen Armen liegend.

Komm lass uns fortgehen,
wo das Wachsein sich verliert,
wo das Leben in uns ist,
wo wir Kind sind,
wo die Kleider der Erwachsenen
von unseren Körpern fallen.

Lass uns lieben wie Gott uns schuf,
unsere Lippen auf uns spüren,
unsere Worte meinen lassen, was sie sind
und nicht was sie bedeuten könnten.

Das traurige kommt dann,
sanft dem schönen Traume folgend,
im Vergessen!

Denn jedesmal wenn ich aufwache
glaubte ich mich längst bei dir!

Foto bei Pinterest gefunden und dankend verwendet

Der Träumer

c705494fdf39510214abe9732b0a7454

Erinnerungen
an deine zarten Hände,
die mir durch die Haare gehen,
sind heut mir Decke für die Nacht.

Ich schlafe,
nicht weil ich Müde bin,
weil ich in meinen Träumen,
deine Hände halten kann.

Ich träume!
Denn ein Kuss ist unsere Begegnung,
ein Leben deine Lippen,
und der Tod ohne Bedeutung
in deinen Armen liegend.

Komm lass uns fortgehen,
wo das Wachsein sich verliert,
wo das Leben in uns ist,
wo wir Kind sind,
wo die Kleider der Erwachsenen
von unseren Körpern fallen.

Lass uns lieben wie Gott uns schuf,
unsere Lippen auf uns spüren,
unsere Worte meinen lassen, was sie sind
und nicht was sie bedeuten könnten.

Das traurige ist nicht,
dass das ein schöner Traum wäre,
sondern, dass ich
jedesmal wenn ich aufwache
für einen Moment
einen einzigen Moment,
glaube, dass es wäre wahr!

Foto bei Pinterest gefunden und dankend verwendet

Augenblicke

zu-zweit-alleine-df5c99ae-dab5-4f91-984c-1456d70a7beb

Wir saßen rührend, berührend nebeneinander!
Kein Still-Sein in unseren Bewegungen,
keinen Moment den ich nicht für einen Augenblick opfern würde.
Einen Augenblick mit dir!

Für mich….das Flehen, Erlösung…
Für dich…Scham, die Lösung…

Und so vergingen die Momente,
die Möglichkeiten
und wir wurden älter.
Begriffen nicht, dass wir
nur einen Augenblick vor einem Kuss,
schon längst gestorben sind.

Dass dieser Tod nicht seinen Zweck erfüllt hat..
Dass das Sterben auch hätte ein Leben für uns sein können.

Stattdessen

Ein Leben im Flehen, Ich!
Ein Leben in Scham, Du!

Die Angst, der Erlösung vorgezogen.

Vor dem Augenblick erblindet.
Gestorben im Moment.

Bild dankend von hier

Der Kuss

Bild

Dieses Knistern im Anblick!

Wenn die gesamte Angst,
die Aufregung,
im Anbetracht von Strömungen
von Freude und Sorge,
von Lust
in der Berührung
sich verliert.

Momente vor dem Kuss!

Doch dann,

Errötet mein Herz
in die Wärme und Schönheit
des Lippenspiels

Weich als Inbegriff
begriffen,
nicht gedacht!
Geküsst
erleben wir uns innig,
von der Welt umschlossen.

© Farzam Seyed Mikail Fardowsi

Dankend Foto von hier entnommen.