Horizonte

Worte klingen hohl in leeren Räumen.
Schatten lassen wilde Geister frei.
Die Schuld soll beim wilden Geiste bleiben!
Die Strafe nicht für alle andern’ sein!

Welch Welt in der wir statt der Sache endlich klär’n
neuen Ufern und der Horizonte weit,
Opfer als Instrument gewähren
der Ausgrenzung anstatt des eigentlichem Leid!

 

Copyright by Farzam Mikail Fardowsi

 

 

Ich danke rlG für die Inspiration

Trauer

Ich bin gegen jede Form von Gewalt. Ich erinner mich nur gerade jetzt an die Zeit, als ich noch Kellner war und an die Form und Art wie gewisse Menschen (unabhängig derer Herkunft in gleicher Frequenz und potenziell grenzenloser Bereitschaft) meine Kolleginnen oder die Mädels, mit denen ich nächtlich unterwegs war, “anbaggerten”. Wie sehr es jede Nacht nach Gewalt roch! Und wie sehr ich mich dafür fremd geschämt habe und so langsam auch kein Spaß mehr daran fand! So sehr, dass ich seit über einem Jahr nicht mehr feiern gehe! Mehr will ich dazu nicht sagen….

Mein Mitgefühl an die Opfer dieser abscheulichen Tat!

Coping with Depression (part 3)

The worst feeling (part 3)
The “I just need to do this and then everything will be finally good” feeling.

The constant hope and expectation that this feelings will end after you have done a specific thing or endured a specific situation, crumbles a lot of psychological stability from the inside. You feel more and more suffocating because this end and with it the good part doesn’t come. The more energy you invest to hope in another situation which you have to master to finally reach this rescuing point, the less energy you will have after it. At the end the frightening numbness is the result of this procedure.

Complementary

6951783-tree-sunset-wallpaper

 

A window’s heart gets flattered
when the sun is shining through.

A door’s destiny is just a key

The coffee and the milk
are made
to a perfect bride and groom.

The sand is never lonely by the sea.

And everything in this world
has a complementary.

But why is no one here with me?

And sacred love is given
as a shared entity.

But still is no one here for me!

 

Copyright by Farzam Mikail Fardowsi

Bild danken entnommen von 7-themes.com

Dinge, die auf dem Herzen liegen

Das letzte, was ich über dieses Thema schreiben möchte:

Diese ganze Islamophobie Diskussion geht mir richtig in meine Knochen. Das erste mal seit meiner Kindheit habe ich wieder richtig Angst, ANGST VOR EUCH!

Ich habe Angst davor, dass man es an mir auslassen wird, was andere getan haben, nur weil im Gegensatz zu denen, ich greifbarer bin.Ich habe das Gefühl, dass ich bald auf meine Hautfarbe minimiert werde. Dass diese Hautfarbe für euch nur noch Islam ist. Und das es verdammt nochmal keinen einzigen Ort auf dieser Welt gibt, wo ich hinflüchten könnte, um diesen Umstand zu entgehen. Deswegen, bevor das Ganze soweit kommt, wie meine Ängste mir derzeit vorhersagen, möchte ich zwei Dinge loswerden.

  1. Ich bin auch ein Moslem, neben all den Anderen Sachen die ich bin, wie Freund, Liebender, ein Deutscher, Mensch etc..
  2. Ich habe Angst vor euch!

Das letzte Blatt im Herbst

(gewidmet den vergessenen Kindern im Krieg und allen, die einen inneren oder äußeren Kampf führen)

Lass los kleines Blatt!
Die Zeit ist reif.
Du musst kein Krieger sein,
mehr!

Lass los kleines Blatt!
Lass dich hinunter!
Ich weiß,
denn Kämpfen fällt dir
schwer.

Was dich gehalten hat
ist längst schon weg.
Mach Platz!
Denn neues kommt
alsbald.

Kein Platz
für kleine Blätter.
Lass los,
und komm zurück
als Wald!

Copyright by Farzam Mikail Fardowsi

Stolperfalle

2013-09-30 21.31.23

Es gibt keine Sprache der Welt,
die nicht unweigerlich

Opfer

der Missinterpretation wird.

Keine,
außer der Liebe!

Das Traurige ist,
dass diese im Empfinden eindeutig ist,

im Ausdruck aber

wieder
der Sprache zu Teil wird.

Farzam Mikail Fardowsi

Copyright by Farzam Mikail Fardowsi